Landwirt erklärt Naturschutzmaßnahme

„Ich kann meine Kollegen nur auffordern Feldlerchenfenster und Blühstreifen in Kombination anzulegen. Es ist einfach zu handhaben. Und es hat einen sehr guten Naturschutznutzen.“ F.R.A.N.Z.-Landwirt Friedhelm Dickow aus Niederbayern erläutert im Video die Anlage von Feldlerchenfenster in Kombination mit einem mehrjährigen Blühstreifen.
 
Feldlerchenfenster und Blühstreifen

Feldlerchenfenster und Blühstreifen sind zwei von 14 praxistauglichen und wirtschaftlich tragfähigen Naturschutzmaßnahmen, die das F.R.A.N.Z.-Projekt in intensiv bewirtschafteten Agrarräumen entwickelt und erprobt. Mit den Feldlerchenfenstern in Kombination mit einem Blühstreifen wird ein Lebensraum für typische wildlebende Tier- und Pflanzenarten der Agrarlandschaft geschaffen. Diese Naturschutzmaßnahmen lassen sich gut in die betrieblichen Abläufe der Landwirte integrieren. Die Feldlerchenfenster werden im Wintergetreide oder Raps durch das kurze Anheben der Drillmaschine angelegt und sind rund 20 m² groß. Pro Hektar werden zwei Feldlerchenfenster angelegt. Die Fenster dienen als Landeplätze für Feldlerchen und andere Feldvögel, von dort aus suchen sie sich Brutplätze im umgebenden Feld. Sie sollten nicht in der Nähe von Gehölzen, Wegen und Straßen angelegt werden, ebenso nicht am Waldrand und entlang von Fahrspuren, da diese auch von Prädatoren genutzt werden. Der in Kombination mit den Feldlerchenfenstern angelegte Blühstreifen dient als Rückzugsgebiet und Nahrungsquelle für Feldvögel und stellt eine geeignete Brutstätte für Feldlerchen dar. Die im Projekt umgesetzte Mindestbreite beträgt 12 Meter. Auf Pflanzenschutzmittel wird beim Blühstreifen verzichtet. Bienen, Schmetterlinge und andere Bestäuber profitieren von der langen Blütezeit. Die dichte Vegetation bietet Deckung für Insekten und andere Wildtiere. Ziel von F.R.A.N.Z. ist es, erfolgreiche Naturschutzmaßnahmen künftig in entsprechende Förderprogramme zu integrieren.

Unter dem Motto „Von Landwirten für Landwirte“ zeigen F.R.A.N.Z.-Landwirte wie eine konkrete Naturschutzmaßnahme umgesetzt wird. Mit der neuen Videoreihe #FRANZmaßnahme motivieren F.R.A.N.Z.-Landwirte andere landwirtschaftliche Betriebe zur Nachahmung von Naturschutzmaßnahmen.
 
 
Hier geht es zum Video:

Datenschutz Impressum Rechtliche Hinweise