Ortsumgehung Eschenbach

© BKLS, Versuchsanordnung im extensiven Ackerbau
Im Regierungsbezirk Mittelfranken, Landkreis Ansbach sind die Planungen für eine Ortsumgehung in Eschenbach, bei Markt Erlbach schon weit vorangeschritten. Durch den Bau der Ortsumgehung werden die Lebensräume der Feldlerche beengt. Die Bayerische KulturLandStiftung schloss im Jahr 2017 die nötigen Bewirtschaftungsverträge mit den Landwirten vor Ort ab. Es werden zweijährige niedrigwüchsige Blühstreifen und der extensive Ackerbau umgesetzt. Um auf rund 2,5 ha extensiven Ackerbau mit der Prämisse des Segetalartenschutzes und des Feldvogelschutzes betreiben zu können haben wir ein Versuchsdesign mit unterschiedlichen Ansaatdichten des Wintergetreides angelegt. Das Jahr 2018 wird zeigen, welches Design für die Zukunft für diesen Boden funktional ist, um multifunktional arbeiten zu können.

© BKLS, Aussaat im doppelten Reihenabstand
Es ist das übergeordnete Ziel durch die Maßnahmen des Artenschutzes auf wechselnden Flächen gleichzeitig Ökopunkte zu generieren, welche somit für die Kompensation von Versiegelungsflächen multifunktional verwendet werden können.
Hierfür müssen sich die Maßnahmen an den Rahmenbedingungen der Biotopwertliste der Bayerischen Kompensationsverordnung messen lassen.
Datenschutz Impressum Rechtliche Hinweise