Pressetermin mit der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft

Am 20.07.2018 fand ein Pressetermin der Bayerischen KulturLandStiftung und der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft zu dem bundesweiten Ackerwildkrautprojekt "Unkraut vergeht nicht - stimmt nicht" und dem bayernweiten Projekt "Ackerwildkräuter für Bayerns Kulturlandschaft" statt.
Im fränkischen Wernsbach (Landkreis Roth) konnten die Erfolge einer Wiederansiedlung seltener Ackerwildkräuter auf einem extensiv bewirtschafteten Acker besichtigt werden. Die Maßnahme ist Teil einer produktionsintegrierten Kompensationsmaßnahme (PiK).
 
© BKLS, Freuten sich über den Erfolg der Wiederansiedlung von Ackerwildkräutern im Extensivacker bei Wernsbach
Bild (v.l.n.r.): Harald Winter, Geschäftsführer Maschinenring Roth, Dominik Himmler, Geschäftsführer Bayerische KulturLandStiftung, Marion Lang, Projektleiterin Bayerische KulturLandStiftung und TU München, Georg Schiffermüller, den Extensivacker bewirtschaftender Landwirt und zweiter Bürgermeister von Georgensgmünd.
 
 
 

Weitere Informationen zum Bundesweiten Ackerwildkrautprojekt finden Sie auch noch hier.
Datenschutz Impressum Rechtliche Hinweise