Wohnungen für Untermieter zu verkaufen

Bayerische KulturLandStiftung bietet Nisthilfen für Schwalben an

Dem Volksmund nach sollen Schwalben an Höfen, unter deren Dächern sie ihre Nester bauen, Glück bringen. Durch ihre Anwesenheit sollen Blitz, Hagel, Sturm und anderes Unheil abgewehrt werden. Die Bayerische Kulturlandstiftung bietet eine Möglichkeit, die Glücksbringer zu unterstützen: indem man ihnen Unterschlupf gewährt.

© Foto: fotonatur.de/Sönke Morsch
Dank der milden Witterung sind vielerorts in Bayern die ersten Rauchschwalben gesichtet worden. Die eleganten Flieger mit der stahlblauen Oberseite, dem langen gegabelten Schwanz und der rahmweißen Unterseite lassen sich in diesen Tagen an Gewässern und über Viehweiden beobachten. Die Vögel gehören zu den so genannten Langstreckenziehern: Sie haben einen schlanken, stromlinienförmigen Körper und lange, schmale Flügel. Dadurch können sie sehr gut fliegen und Insekten und im Luftstrom treibende Spinnen im Flug erbeuten. Die kalte Jahreszeit verbringen sie in Afrika. Im April kommen sie wieder zum Brüten zu uns, bevor sie sich im Oktober wieder sammeln, um ihre Reise in den Süden anzutreten.

© Foto: fotonatur.de/Sönke Morsch
Während die Rauchschwalbe oft in Stallungen nistet, bevorzugt die Mehlschwalbe die Außenwände von Gebäuden. Moderne hygienische Anforderungen an Stallgebäude machen es jedoch insbesondere der Rauchschwalbe schwer, eine geeignete Kinderstube für ihren Nachwuchs zu finden. Doch jeder kann etwas für die Schwalbe tun, denn gerade den fehlenden Nistplätzen kann man mit dem Anbringen von Nisthilfen z. B. an Hauswänden entgegenwirken. Deshalb bietet die Bayerische Kulturlandstiftung Nisthilfen für Schwalben an. So kann jeder seinen Teil zum Artenerhalt beitragen. Die Wohnungen für die Untermieter können bei der Bayerischen Kulturlandstiftung bestellt werden.

Weitere Informationen und das Bestellformular sind hier erhältlich.

Quelle: BBV, Stefanie Härtel

Datenschutz Impressum Rechtliche Hinweise